Berufsunfähigkeitsversicherung FAQ 2019 - BU Grundlagen

Berufsunfähigkeitsversicherung Fragen und Antworten - BU Grundlagen

Auf diesen FAQ Seiten zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Themenbereiche Leistungen in der BU, wesentliche BU Grundlagen, gesetzliche Regelungen der Berufsunfähigkeit, Tarifauswahl in der BU, Aspekte im Leistungsfall einer BU, Besonderheiten von BU Tarifen und Besonderheiten für die Berufsgruppe Beamte. Dieser Fragenkatalog wird ständig erweitert. Sollten Sie Fragen vermissen bzw. eine Frage haben, die Sie beantwortet haben möchten, senden Sie uns einfach eine entsprechende Anfrage. Wir melden uns dann zeitnah bei Ihnen.

Was ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung?

Berufsunfähigkeitsversicherung Fragen Antworten
Berufsunfähigkeitsversicherung FAQ - BU
Grundlagen - Wichtige Fragen & Antworten
Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine freiwillige Versicherung, die jedoch für jeden Berufstätigen sehr empfehlenswert ist. Versicherungsratgeber wie die Stiftung Finanztest und andere Verbraucherverbände betrachten die Berufsunfähigkeitsversicherung essentiell und dringend notwendig.

Statistiken der letzten Jahre verdeutlichen die Relevanz einer Berufsunfähigkeitsversicherung: In der Bundesrepublik Deutschland gibt es durchschnittlich über 2 Millionen Frührentner die durch Unfälle oder Krankheiten arbeitsunfähig geworden sind. Statistisch wird also jeder fünfte Erwerbstätige berufsunfähig und scheidet somit vor Erreichen des Rentenalters aus dem Berufsleben aus.

Als die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit wurden nachgewiesen: Psychische Beschwerden, Herz- und Kreislauferkrankungen und orthopädische Erkrankungen. Anders als vermutet tragen Unfälle eher selten zur Berufsunfähigkeit bei. Die gesetzliche Sozialversicherung leistet folgende Absicherung: Im Falle einer Berufsunfähigkeit werden - allerdings nur bei Personen, die vor dem 02.01.1960 geboren sind - ca. 27% und bei einer Erwerbsunfähigkeit etwa 40% des Bruttoeinkommens bezahlt. Berufsanfänger, die weniger als fünf Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben, erhalten jedoch keine Leistungen, was für Betroffene durchaus existenzgefährdend sein kann.

Angesichts dieses für alle Erwerbstätigen existenziellen Risikos empfiehlt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung als unerlässlicher Schutz. Denn die Berufsunfähigkeitsversicherung ist die einzige Versicherung, die nicht nur bei Berufsunfähigkeit aufgrund von Unfällen, sondern auch als Folge von Krankheiten leistet.

Wann erhält man Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung?

Hierbei kommt es auf den jeweiligen Tarif und die individuelle Ausgestaltung des Vertrags an. Mögliche Zeitpunkte sind: 
1. Ab Meldung der Berufsunfähigkeit 
2. Ab Eintritt der Berufsunfähigkeit (besonders bei einer verspäteten Meldung macht dies einen sehr großen Unterschied) 
3. Nach Ablauf der leistungsfreien Karenzzeit

Wann liegt Berufsunfähigkeit vor ?

Berufsunfähigkeit wird von einem Arzt diagnostiziert. Die Definition der Berufsunfähigkeit lautet: Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn jemand "aufgrund von Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls außerstande ist, seinen Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben, die er auf Grund seiner Ausbildung und Erfahrungen, also seiner erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ausüben kann und die seiner bisherigen Lebensstellung entspricht."

Sind die Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung garantiert?

Die versicherte BU-Rente ist garantiert. Eine evtl. vereinbarte sog. "Bonusrente" hingegen, kann in ihrer Höhe nicht garantiert werden, da sie abhängig von der Überschussentwicklung der Gesellschaft ist.

Was genau ist der Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit?

Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn eine Person aus gesundheitlichen Gründen außerstande ist, ihren bisherigen Beruf auszuüben. Erwerbsunfähigkeit liegt vor, wenn eine Person außerstande ist, irgendeine Erwerbstätigkeit auszuüben. Die bisherige Lebensstellung, insbesondere das bisherige berufliche Einkommen, sowie die jeweilige Arbeitsmarktlage bleiben dabei unberücksichtigt.

Was ist der Unterschied zwischen einer Unfallversicherung
und einer Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Unfallversicherung leistet - abhängig vom Tarif - eine Einmalzahlung oder eine monatliche Rente, wenn aufgrund eines Unfalls eine bleibende Invalidität resultiert (bspw. gelähmter Arm). Eine Berufsunfähigkeitsversicherung leistet nicht nur im Falle eines Unfalls, sondern auch bei Berufsunfähigkeit in Folge einer Krankheit. 

Somit ist die Berufsunfähigkeitsversicherung einer Unfallversicherung überlegen und sollte dieser vorgezogen werden, denn eine Berufsunfähigkeit tritt oft als Folge einer Krankheit ein. 

Wer über eine ausreichende Berufsunfähigkeitsversicherung verfügt, kann unter Umständen auf eine Unfallversicherung verzichten. Umgekehrt ist dies jedoch keinesfalls zu empfehlen.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung 2019

Kostenloses BU Versicherung Angebot

Wir vergleichen die Testsieger für Sie. Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot und einen Vergleich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung an.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Tarife 2019 - Vergleiche, Rechner und Angebote

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zur Berufsunfähigkeitsversicherung mit 4.2 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 503 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 11.11.2019